Die Ausschreibung gibt es bei uns im Download-Bereich.

Im kurzen Vorstellungsvideo (2,5min) seht ihr ein paar Eindrücke von der Strecke.

Vom Start geht es auf dem Radweg über Hennen nach Rheinen. Am Ende des parallel zur Bahnlinie führenden Radwegs biegen wir nach rechts ab und fahren ins Dorf.

Weiter in Richtung Ergste, am Elsebad vorbei, geht es in die Ruhrwiesen. Hier besteht die Möglichkeit, eine Zusatzrunde von 8 km Länge mit 70 hm zu fahren. Die Strecke verläuft hier ruhrabwärts in Richtung Westhofen.

Wer auf die Zusatzrunde verzichtet, fährt weiter auf dem Ruhrtal-Radweg flussaufwärts über Schwerte nach Geisecke. Dort befindet sich die 1. Kontrolle.

Gestärkt durch gute Verpflegung und warme Getränke, geht es durch den Bahnwald in Richtung Lenninghauser Weg zur 2. Streckenteilung.

Die Fahrer der 32/40km Strecke biegen nach rechts in den Ohler Weg ab und fahren über Hennen, Refflingsen auf der Nordhauser Str. zum Ziel nach Kalthof.

Die Teilnehmer der 56/68 km Strecke, fahren nach der Teilung links in eine Geländepassage, wo die MTBler ihren Spaß haben werden. Mit einem schönen Blick auf die Ruhr geht es danach weiter nach Dellwig, den Haarstrang und Opherdicke zum Kellerkopf, wo die Fahrer sich zum 2. Mal stärken können.

Hier ist der größte Teil der Strecke geschafft. Noch einmal durch den Bahnwald, dann weiter auf der 32/40 km Strecke zum Ziel.

Bedauerlicherweise kam es in den letzten Jahren bei verschiedenen Veranstaltungen zu Stürzen und Verletzungen. Bei CTF Touren gibt es jahreszeiten- und witterungsbedingt immer Gefahrenstellen, wie z.B. nasse Holzbrücken oder vereiste Stellen. Daher muss jeder Teilnehmer seine Fahrweise den Bedingungen anpassen und vorausschauend fahren, um sein Sturzrisiko zu minimieren. Auch Absteigen hat an Gefahrenstellen nichts mit mangelhafter Beherrschung des Fahrrads zu tun.

Impressionen