Wie wir entstanden sind

Die Schießsportabteilung des Polizeisportvereins Iserlohn e.V. wurde im Jahre 1981 von Manfred Waßer gegründet. Tragischerweise wurde er und sein Kollege Michael Branzke kurz darauf im Dienst erschossen. Daraufhin übernahm Burkhard Giese die Leitung der Abteilung. Ihm folgten Detlef Numrich und Ralf-Rüdiger Fanda. Seit 2001 wird die Abteilung von Wolfgang Gollin geführt.

Seit 1987 sind wir Mitglied im Bund der Militär und Polizeischützen e.V. (BDMP) und sind dort als „Schießleistungsgruppe (SLG) PSV Iserlohn" geführt. Ein Dachverband für sportliches Schießen in den unterschiedlichsten Disziplinen, der auch als einer der ersten die Anerkennung nach dem neuen Waffengesetz bekommen hat. Hier schießen wir hauptsächlich die Kurzwaffendisziplinen, das sind die statischen Wettkämpfe „Dienstpistole" und „Dienstrevolver" und die dynamischen "PPC 1500" mit den dazugehörigen Unterdisziplinen, sowie „PP1“ und „NPA“.

Seit den Anfangstagen ist die Größe unserer Abteilung ständig gewachsen, so dass wir mittlerweile 34 Mitglieder haben.